Menü

Home | Verein| Vereinsbereich



Fußball

Männer | 1.Männer | 2.Männer | Alte Herren | Ergebnisse | Spielberichte | Archiv A-Herren| Nachwuchs | Archiv| Galerie



weitere Sportarten

Tischtennis | Freizeitsport




Anfahrt| Kontakt | Gästebuch | Sponsoren |


Tippspiel |



NFV Rundschreiben NFV Jugendausschuss SFV Rundschreiben Formulare



Alte Herren - Spielberichte

die Torschützen Tore Assist
1. Sebastian Eggers 3 10
2. Mario Pomplitz 6 2
3. Alexander Sack 3 4
4. Bert Sackewitz 3 3
5. Frank Schinke 3 0
6. Danny Dlouhy 2 1

Daniel 2 0
8. Kay Schönberg 1 0

Marcus Linde 1 0
10. Christian Gierth 0 1

Daniel Roos 0 1

Eigentor 1 0

22. Spiel: 31.08.2018 SV Concordia Schenkenberg - SV Lissa 0:3 (0:0)

Aufstellung:
Linde W., Pomplitz, Dlouhy, Hinkefuss, Schinke, Gierth, Lang M., Sack, Albrecht, Sackewitz, Eggers
eingewechselt: Wenzlaff R., Richter, Knoob, Linde M.

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Im Spiel gegen Lissa sollte nun endlich ein Heimsieg her, dass der Gegner nicht leicht zu besiegen ist war allerdings auch klar. Die Schenkenberger wollten mit Ballbesitz den Gegner in Bewegung halten und zu Chancen kommen, allerdings nutzte man 2-3 sehr gute Chancen in der 1. Halbzeit nicht und hatte Glück das Lissa nicht die Führung erzielte. Nach der Pause geriet man nach einem Fehlpass an der Mittellinie in Bedrängnis und konnte den Stürmer nicht mehr stellen. Im Anschluss hatte man etwas den Faden verloren und wollte sich ins Spiel kämpfen, allerdings kam man nicht mehr zu Abschlüssen auf das gegnerische Tor. Am Ende öffnet man die Abwehr und wollte mit Macht den Ausgleich, allerdings waren die Gäste cleverer und erzielten mit 2 Kontern den 3:0 Entstand.
(Ma.Po.)


20. Spiel: 17.08.2018 SV Sietzsch - SV Concordia Schenkenberg 0:2 (0:2)

Aufstellung:
Lang T., Schönbrodt, Pomplitz, Dlouhy, Hinkefuss, Wenzlaff S., Schinke, Gierth, Lang M., Sack, Linde M.
eingewechselt: Wenzlaff R., Richter, Albrecht

Torschützen Schenkenberg: Linde
Torvorbereitung: Sack

Bericht:
Mit Thalheim hatte man einen Gegner den man nicht kannte, allerdings hatte man auch genug Selbstvertrauen um siegessicher ins Spiel zu gehen. Es entwickelte sich ein gutes Spiel auf beiden Seiten, Chancen blieben aber Mangelware, der Gastgeber versuchte es mit Schüssen allerdings ohne die nötige Genauigkeit. Nach einem schlechten Zuspiel tauchte auf einmal ein Thalheimer vor T. Lang auf und erzielte das 1:0 Die Concorden machten weiter und versuchten sich Chancen zu erspielen, nach einem langen Ball von A. Sack setzte M. Linde energisch nach und konnte den Ausgleich erzielen. Nach der Pause blieb das Spiel sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich Vorteile erspielen. Nachdem Ch. Hinkefuss über den Ball schlug und dieser beim Gegner landet stand wieder ein Thalheimer vor T. Lang, der Stürmer schoss aus kurzer Entfernung unseren Torhüter an so dass der Ball von ihm, an M. Pomplitz seinem Oberschenkel landete und von da direkt ins Tor ging. Die Schenkenberger versuchten nun alles um den verdienten Ausgleich zu erzielen aber dies gelang nicht. Am Ende hat man ein sehr gutes Spiel gemacht und unglücklich verloren, nun steht seit über 2 Monaten wieder ein Heimspiel gegen die Nachbarn aus Lissa an.
(Ma.Po.)


20. Spiel: 17.08.2018 SV Sietzsch - SV Concordia Schenkenberg 0:2 (0:2)

Aufstellung:
Linde W., Schönbrodt, Pomplitz, Wenzlaff S., Hinkefuss, Eggers, Schinke, Linde M., Dlouhy, Sackewitz, Schönberg
eingewechselt:

Torschützen Schenkenberg: Pomplitz, Schinke
Torvorbereitung: Sackewitz, Eggers

Bericht:
Das Hinspiel hatte man verloren aber Auswärts läuft es ja im Moment gut. Man hatte auch die wahrscheinlich beste Aufstellung der Saison zusammen aber ohne Wechselspieler, so gab es wenig Überraschungen bei der Aufstellung. Die Concorden versuchten einen geordneten Spielaufbau über viel Ballbesitz zu ermöglichen. Oft gelang dies auch und man kam zu Chancen, allerdings fehlte noch etwas Genauigkeit. Nachdem Sackewitz den Torhüter ausgespielt hatte konnte er nur durch ein Foul am Tor gehindert werden. Den Elfmeter verwandelte Pomplitz sicher zur Führung, nun hatten die Gäste die beste Phase und kamen nach schöner Kombination über Eggers durch Schinke zum 2:0. Die Schenkenberger hätten noch mindestens ein Tor bis zur Pause machen müssen und da Sietzsch nur den Pfosten traf war der Pausenstand 2:0 für uns. Nach der Pause kam viel Hektik ins Spiel, durch alle Beteiligten, es gab viel Fouls und undurchsichtige Situationen, die Concorden schafften es nicht einen Konter zum Tor abzuschließen und W. Linde der einen sehr guten Tag hatte verunsicherte die Gegner so dass diese 2 zweifelhafte Elfmeter verschossen. Die Serie hatte also Bestand und dieser Sieg war nicht unverdient, man hielt kämpferisch und läuferisch dagegen auch wenn man spielerisch nicht über die ganze Zeit überzeugen konnte.
(Ma.Po.)


19. Spiel: 10.08.2018 SV Zwochau - SV Concordia Schenkenberg

Bericht:
Wir mussten das Spiel leider kurzfristig absagen
(Ma.Po.)


18. Spiel: 03.08.2018 SV Concordia Schenkenberg - SG Zschortau

Bericht:
Unser Gegner hat seine Mannschaft nicht voll bekommen und so haben wir fleißig trainiert.
(Ma.Po.)


17. Spiel: 27.07.2018 ESV Delitzsch - SV Concordia Schenkenberg 2:2 (1:1)

Aufstellung:
Tolzmann, Schönbrodt, Pomplitz, Wenzlaff, Linde M., Hinkefuss, Eggers, Schinke, Gierth, Sack, Richter
eingewechselt: Albrecht, Krippner

Torschützen Schenkenberg: Pomplitz, Eigentor
Torvorbereitung: Sack, Pomplitz

Bericht:
Beim Gastspiel in Delitzsch wollte man sich gut verkaufen. So war man von Beginn wach und wollte die Räume eng machen. Es entwickelte sich ein gutes Spiel, mit Vorteilen für die Gastgeber, allerdings kamen diese nur zu Fernschüssen. Nach einer Ecke konnte C. Tolzmann den Ball nicht richtig klären und der Ball landet auf des Gegners Fuß, die Chance nutzten die Eisenbahner zur Führung. Mit dem Selbstvertrauen der letzten Spiele zogen die Concorden aber ihr Spiel durch, eine Mischung aus Spielaufbau über kurze Pässe und lange Bälle sollte zum Erfolg führen. Einer dieser langen Bälle von M. Pomplitz brachte den Abwehrspiel durch das Pressing von A. Sack in Bedrängnis, er köpfte den Ball an seinem Torhüter vorbei und es ging mit 1:1 in die Pause. Nach der Pause machte der ESV die Räume enger und die Schenkenberger hatten mehr Probleme, konnten den Gegner aber meist vom Tor fernhalten und ansonsten hielt C. Tolzmann sicher. Nun gab es aber auch Räume für Konter, bei einem Konter konnte A. Sack nur durch ein Foul gestoppt werden, den Elfmeter verwandelte M. Pomplitz zur Führung. Die Gastgeber machten nun mächtig Druck und ähnlich dem 1:1 landete eine missglückte Kopfballabwehr von M. Pomplitz beim Gegner und dieser verwandelte zum 2:2. Mit etwas Glück brachten die Concorden das Ergebnis über die Zeit, allerdings war es nicht unverdient. Seit 2009 ging man immer als Verlierer vom Platz gegen den ESV, man merkt das die "Alten" nun langsam in Form kommen.
(Ma.Po.)


15. Spiel: 20.07.2018 MSK Sandersdorf - SV Concordia Schenkenberg 1:2 (0:0)

Aufstellung:
Tolzmann, Pomplitz, Schönberg, Wentlaff S., Eggers, Schinke, Sackewitz, Sack, Linde M., Knoob, Richter
eingewechselt: Jentzsch

Torschützen Schenkenberg: Eggers; Sackewitz
Torvorbereitung:

Bericht:
Die Concorden hatten zwar nur 12 Spieler zusammen aber eine gute Truppe auf dem Platz. Das Spiel fand auf Kunstrasen statt, die Schenkenberger hatten aber wenig Probleme damit und standen in der Defensive als Mannschaft sehr gut. Im Angriff tat sich einiges aber Sackewitz, Knoop, Sack und Linde konnten beste Chancen nicht nutzen und so ging es nach gutem Spiel nur torlos in die Pause. Nach der Pause kam Sandersdorf durch einen schönen Angriff zur Führung, die Concorden gaben nicht auf und B. Sackewitz war aufmerksam und nutzte einen Fehler zum Ausgleich. Die Gastgeber wollten einen Sieg, allerdings hatten sie keine Torabschlüsse und die Concorden selbst blieben gefährlich. Mit etwas Glück landet der Ball bei Eggers und dieser erzielte das 2:1 für Schenkenberg. Am Ende hätte der Sieg viel höher sein müssen aber der 1.Sieg seit 7 Jahren gegen Sandersdorf sagt alles über die Leistung der Schenkenberger an diesem Tag. Dem verletzten Fußballer von Sandersdorf wünschen wir alles Gute.
(Ma.Po.)


14. Spiel: 13.07.2018 SV Roitzsch - SV Concordia Schenkenberg 0:5 (0:1)

Aufstellung:
Tolzmann, Pomplitz, Hinkefuss, Wentlaff S., Wennzlaff R., Eggers, Schinke, Sackewitz, Sack, Daniel, Dlouhy
eingewechselt: Albrecht

Torschützen Schenkenberg: 2x Dlouhy; 2x Daniel; Sackewitz
Torvorbereitung: 4x Eggers, Dlouhy

Bericht:
Man hatte in Roitzsch eine gute Mannschaft auf dem Platz, auch wenn man die Aufstellung wieder etwas ändern musste. Auf sehr gutem Rasen wollten die Schenkenberger über Ballbesitz und einen ruhigen Spielaufbau zum Erfolg kommen. Der Gastgeber versuchte sein Glück mit langen Bällen über eine körperbetonte Spielweise seiner Stürmer. Die Concorden spielten gefällig aber teilweise zu ungenau und nicht zielstrebig genug nach vorne. So kam Roitzsch zu einer guten Chance, jedoch landete der Ball am Pfosten. Praktisch im Gegenzug spielt S. Eggers, Daniel an und er versenkte zur Pausenführung. Nach der Pause spielte wiederum S. Eggers den Ball auf Daniel und dieser versenkte zum 2:0. Das 3:0 viel wiederum nach einem Pass von S. Eggers, diesmal landet er bei D. Dlouhy und dieser erzielte das 3:0. Nur kurz darauf flankte S. Eggers auf B. Sackwitz, dieser verarbeitet den Ball zum 4:0. Kurz darauf fing D. Dlouhy einen Pass ab und ging dann mit viel Tempo Richtung Tor und 5:0. Im Anschluss verwalteten die Schenkenberger das Ergebnis sicher und C. Tolzmann freute sich über die Null.
(Ma.Po.)


14. Spiel: 06.07.2018 Turnier beim ESV Delitzsch

Spieler:
Schmidt Ch., Jentzsch, Richter, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Eggers, Pomplitz, Krippner, Sack und Carsten

Bericht:
Teilnehmer: ESV, Zschortau, Selben, Krostitz, Schenkenberg
Da unser Spiel gegen Zwochau ausgefallen ist sind wir spontan zum Turnier beim ESV gefahren. Zum Start verloren wir gegen Selben mit 1:0, da der Gegner seine Chance nutzte. Anschließend hatten wir gegen den ESV Pech und verloren ebenfalls 1:0. Nun gegen Krostitz sollten Tore und ein Sieg her, dies gelang durch Tore von Carsten, Sack und Krippner. Im letzten Spiel musste man sich wieder 1:0 gegen Zschortau geschlagen geben. Am Ende stand der 4. Platz zu Buche, mit einer besseren Chancenverwertung wäre mehr möglich gewesen!
(Ma.Po.)


13. Spiel: 29.06.2018 TSV Mühlbeck - SV Concordia Schenkenberg 1:3 (0:1)

Aufstellung:
Tolzmann, Linde, Schönbrodt, Pomplitz, Schönberg, Wenzlaff R., Sack, Wenzlaff S., Eggers, Richter, Lang
eingewechselt: Jentzsch, Krippner

Torschützen Schenkenberg: 2x Sack, Pomplitz
Torvorbereitung: 2x Eggers

Bericht:
Nach fast 3 Monaten war es soweit, die Concorden feierten ihren 2. Saisonsieg. Bei sommerlichen Temperaturen wollte man in der Abwehr sicher stehen und und sich Chancen erspielen. Die Schenkenberger machten die Räume eng so dass dem Gegner oft nur ein langer Pass blieb, diese konnten aber abgefangen werden. Die Schenkenberger erspielten sich Chancen konnten diese aber noch nicht nutzen, nach einem Pass von S. Eggers um kurvte M. Pomplitz den letzten Mann und erzielte die Pausenführung. Nach der Pause gelang A. Sack nach Pass von S. Eggers das 2:0, nun hatten die Schenkenberger das Spiel im Griff und erzielten durch A. Sack noch das 3:0, es gab noch einige Konter und Chancen aber auch S. Eggers konnte seine gute Leistung nicht durch ein Tor aus 7m krönen. Am Ende erzielte Mühlbeck noch das Tor zum 1:3 und die Concorden konnten fröhlich aufs Stadtfest gehen.
(Ma.Po.)


12. Spiel: 22.06.2018 SV Concordia Schenkenberg - LSG Löbnitz

Bericht:
Unser Gegner hat seine Mannschaft nicht voll bekommen und so haben wir fleißig trainiert.
(Ma.Po.)


11. Spiel: 15.06.2018 SV Concordia Schenkenberg - VFB Zscherndorf 1:6 (0:1)

Aufstellung:
Linde, Schönbrodt, Pomplitz, Schönberg, Sackewitz, Hinkefuss, Schinke, Sack, Roos, D., Wenzlaff S., Hinkefuss
eingewechselt: Richter, Albrecht

Torschützen Schenkenberg: Schinke
Torvorbereitung: Roos, D.

Bericht:
Gegen die starken Gäste wollte man einige Dinge besser machen als in den letzten Spielen. Man begann konzentriert und wollte im Angriff immer wieder Nadelstiche setzten. Man war in den Pässen aber sehr ungenau und so blieben Chancen aus. Durch einen verdeckten Schuss gingen die Gäste in Führung und diese hielt bis zur Pause. Nach der Pause geriet man schnell mit 3:0 in Rückstand, nach einem Pass von D. Ross gelang F. Schinke der Anschlusstreffer. Dieser Glücksmoment war leider nur von kurzer Dauer und man fing sich 3 weitere Tore ein. Am Ende war an diesem Tag einfach nicht mehr drin.
(Ma.Po.)


10. Spiel: 08.06.2018 SV Concordia Schenkenberg - SV Sietzsch 1:2 (1:0)

Aufstellung:
Linde, Hinkefuss, Lang, Sack, Sackewitz, Pomplitz, Eggers, Schinke, Gierth, Wenzlaff S., Wenzlaff R.
eingewechselt: Richter, Albrecht, Roos

Torschützen Schenkenberg: Eggers
Torvorbereitung: Sackewitz

Bericht:
Es sollte endlich wieder ein Sieg und ein Tor her, die Concorden hatten auch wieder fast alle Spieler an Bord und man war zuversichtlich das es klappt. Man tat sich allerdings schwer und musste zuerst die Ordnung finden, man merkte die vielen Umstellungen in der Mannschaft. Man konnte aber das Spiel ausgeglichen gestalten und kam zu Chancen, ein Fehlpasse konnte S. Eggers nach Pass von B. Sackewitz zur Pausenführung nutzen. Durch die Hitze kamen gleich 3 neue Spieler zur Pause, man brauchte aber zu lange um sich zu ordnen und fing sich nach einem eigenen Angriff einen Konter zum Ausgleich ein. Im Anschluss merkte man die Verunsicherung, im Angriff nutzte man die Chancen nicht und in der Abwehr fand man keinen Zugriff auf die Gegner und musste so noch ein Gegentor zum 1:2 hinnehmen. Man hatte am Ende keine Ideen mehr um die Niederlage zu verhindern. Nun heißt es Kopf hoch und sich langsam stabilisieren, irgendwann kommt wieder ein Sieg.
(Ma.Po.)


9. Spiel: 01.06.2018 SV Roitzsch - SV Concordia Schenkenberg 0:0

Aufstellung:
Lang Th., Schönbrodt, Schinke, Wenzlaff S., Wenzlaff R., Sackewitz, Jentzsch, Gierth, Sack
eingewechselt: -

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
In Roitzsch musste man sich 2 Spieler vom Gegner leihen, da man Personalnot hatte. Trotzdem entwickelt sich ein munteres Spiel mit Vorteilen für die Concorden, allerdings scheiterte man am Pfosten oder am Torhüter der Gastgeber obwohl dieser ein Feldspieler war. Die Gastgeber hatten selbst wenig Chancen aber sie hielten die Null, da die Schenkenberger dies ebenfalls taten bliebt es bei diesem torlosem Ergebnis. Damit bleiben die Concorden seit 5 Spielen ohne eigenes Tor.
(Ma.Po.)


8. Spiel: 25.05.2018 TSV Mühlbeck - SV Concordia Schenkenberg 2:0 (0:0)

Aufstellung:
Tolzmann, Schönbrodt, Sackewitz, Pomplitz, Eggers, Schinke, Albrecht, Jungmann, Linde, Sack, Daniel
eingewechselt: Albrecht

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Vor diesem Spiel hatte man auch große Probleme eine Mannschaft zusammen zubekommen aber man wollte unbedingt spielen. So hatte man ein relativ hohes Durchschnittsalter aber man fand eine gute Aufstellung und war motiviert. Man wollte den Gegner kommen lassen und das Spiel sicher über die Abwehr aufbauen. Es gelang auch sehr gut und man lies wenig zu, im Angriff hatte man wenige aber keine schlechten Chancen die allerdings ungenutzt blieben, als dann nach einem Foul der Schiedsrichter auf Elfmeter für den Gastgeber entschied konnte C. Tolzmann diesen Ball parieren und es ging torlos in die Kabine. Nach der Pause kam das Verletzungspech über uns. H. Richter hatte Probleme mit dem Rücken und konnte nicht mehr, nun ohne Wechsler kurz nach der Pause wurde es schwer bei den Temperaturen. So war man einmal ein Schritt hinterher und es viel das 1:0. Kurz darauf verletzte sich Daniel und dieser konnte nicht mehr spielen, nicht besser erging es unseren Spielern Jungmann und Linde, so dass man am Ende mit 8 gegen 11 spielte und so nur wenig nach vorne schaffte. Nach einem Missverständnis zwischen Schinke und Pomplitz kassierte man noch das 2:0. Am Ende ging es in Ordnung, da man wieder kein Tor erzielen konnte.
(Ma.Po.)


7. Spiel: 18.05.2018 SV Concordia Schenkenberg - LSG Löbnitz

Aufstellung:

eingewechselt:

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Leider mussten wir dieses Spiel absagen da wir zu wenig Spieler waren!
(Ma.Po.)


6. Spiel: 04.05.2018 SV Concordia Schenkenberg - ESV Delitzsch 0:5 (0:3)

Aufstellung:
Tolzmann, Schönbrodt, Schönberg, Sackewitz, Hinkefuss, Eggers, Schinke, Gierth, Wenzlaff S., Sack, Lang
eingewechselt: Linde, Wenzlaff R.

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Gegen die Eisenbahner wollten Schenkenberger eigentlich ihren 1. Sieg zuhause einfahren, auch wenn man wusste das es nicht leicht wird gegen gut besetze Gäste. Man wollte die Räume engmachen und selbst mit Kontern gefährlich sein. Allerdings lag man relativ schnell zurück und vor dem Tor fehlte das Abschlussglück. In der Verteidigung war man immer gebunden und der Gegner lies den Ball laufen, so hielt man zwar dagegen aber am Ende war man ohne Chance. Im Moment warten die Concorden seit 3 Spielen auf ein eigenes Tor.vielleicht Platz im nächsten Spiel der Knoten!
(Ma.Po.)


5. Spiel: 20.04.2018 SG Zschortau - SV Concordia Schenkenberg 1:0 (0:0)

Aufstellung:
Tolzmann, Hinkefuss, Schönbrodt, Eggers, Sack, Schinke, Lang, Sackewitz, Wenzlaff R., Gierth, Schönberg
eingewechselt: Linde, Daniel, Richter

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
In Zschortau rechnete man sich etwas aus, auch wenn die Gastgeber eine gute Mannschaft haben. Bei bestem Wetter entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, die Schenkenberger hatten die besseren Chancen, allerdings wurden diese durch A. Sack und F. Schinke in der 1. Halbzeit nicht genutzt. In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild, das Spiel war ausgeglichen und es gab Chancen auf beiden Seiten, allerdings versäumten A. Sack und W. Linde die Führung zu erzielen. Am Ende kam es wie es kommen musste, die Zschortauer setzten einen Konter und gingen in Führung, diese hatte bis zum Ende bestand.
(Ma.Po.)


4. Spiel: 20.04.2018 SV Concordia Schenkenberg - SG Selben/ Spröda 0:2 (0:1)

Aufstellung:
Tolzmann, Hinkefuss, Schönbrodt, Pomplitz, Sack, Schinke, Lang, Sackewitz, Wenzlaff R., Jentzsch, Gierth
eingewechselt: Richter

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Endlich ein Heimspiel, allerdings stand man mit einer Rumpftruppe da und musste etwas umstellen. Man fand sich relativ schnell aber lag nach 5 Minuten zurück, ein Flanke wurde so geklärt das diese 25m vor dem Tor genau einem Gästespieler auf den Fuß fiel und dieser mit einem Schuss in den Winkel abschloss. Die Gäste machten viel mit langen Bällen und Einzelaktion, diese konnten aber gut abgefangen werden. Im eigenen Spielaufbau fehlte es aber an Ballsicherheit und Laufstärke, bis zur Mitte sah es gut aus aber danach klappte nicht viel. Ein Schuss von A. Sack war die erste Chance, wenig später tauchte dieser erneut vor dem Gästetor auf, doch seine Schussflanke??!! landete beim Gegner. So ging es in die Pause und man öffnete nach der Halbzeit etwas und es ergaben sich Konterchancen wo eine zum 0:2 führte. Man selbst konnte Chancen von A. Sack und H. Richter nicht nutzen und verlor am Ende das Spiel.
(Ma.Po.)


3. Spiel: 13.04.2018 Union Zschernitz - SV Lissa - SV Concordia Schenkenberg 2:5 (1:2)

Aufstellung:
Linde, Walther, Schönbrodt, Pomplitz, Schönberg, Sack, Hinkefuss, Eggers, Schinke, Wenzlaff S., Lang, Sackewitz
eingewechselt: Wenzlaff R., Hinkefuss, Richter

Torschützen Schenkenberg: Pomplitz, Eggers, Schinke, Sack, Schönberg
Torvorbereitung: 2x Sack, Eggers, Pomplitz

Bericht:
Unser Coach wertete da letztes Spiel nochmal aus und erklärte uns, dass wir einfach Alles anders machen sollten! So bekam man das Spiel auch in den Griff, allerdings war nicht Alles optimal. Eine Flanke von M. Pomplitz segelte durch den Strafraum und landet am Ende im Tor. Anschließend nahm sich S. Eggers ein Herz und sorgte mit einem Fernschuss für das 2:0. Im Anschluss daran versäumten es die Concorden die Führung auszubauen, der letzte Pass kam nicht oder der Abschluss war zu ungenau. So passierte es das man durch einen Konter den Anschlusstreffer fing. Nach der Pause waren die Schenkenberger aus dem Tritt und Zschernitz kam zum Ausgleich. In dieser Phase war das Spiel offen und man brauchte Zeit um wieder ins Spiel zu kommen. S. Eggers setzte dann F. Schinke gut ein und dieser setzte sich durch und erzielte die erneute Führung. Nun war Platz da, einen Konter der durch einen Pass von F. Schinke eingeleitet wurde setzte M. Pomplitz in Szene, nach einem Querpass musste A. Sack nur noch ins leere Tor einschieben. Kurz darauf gelang K. Schönberg noch der 5:2 Endstand.
(Ma.Po.)


2. Spiel: 06.04.2018 SV Lissa - SV Concordia Schenkenberg 4:0 (3:0)

Aufstellung:
Tolzmann, Walther, Schönbrodt, Pomplitz, Schönberg, Sack, Hinkefuss, Eggers, Schinke, Wenzlaff S., Lang
eingewechselt: Wenzlaff R., Linde

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Spiel Nummer 1 auf Rasen verlief nicht optimal. So hatte man als Mannschaft und jeder Spieler für sich sehr große Probleme. Die Pässe kamen nicht, die Laufwege passten nicht, nach vorne war man unkonzentriert und hinten anfällig. Am Ende war man mit dem Ergebnis gut bedient und wertete das Spiel aus und wollte dann im nächsten Spiel ein anderes Gesicht zeigen.
(Ma.Po.)


1. Spiel: 09.03.2018 ESV Delitzsch - SV Concordia Schenkenberg 4:3 (3:1)

Aufstellung:
Tolzmann, Walther, Schönbrodt, Pomplitz, Schönberg, Sackewitz, Hinkefuss, Eggers, Schinke, Albrecht, Gierth
eingewechselt: Wenzlaff R., Jentzsch H.

Torschützen Schenkenberg: 2x Pomplitz, Sackewitz
Torvorbereitung: Eggers, Gierth, Sackewitz

Bericht:
Nach über 4 Monaten Pause war es wieder soweit, die Concorden verlegten ihren Saisonstart um 4 Wochen nach Vorne und traten auf Kunstrasen gegen den ESV an. Alle waren gespannt wie sich dieses Spiel entwickelt, so kam man eigentlich gut zurecht und es gab Chancen auf beiden Seiten. Einen Querpass konnten die Gastgeber abfangen und der Schuss landete im leeren Tor. Die Schenkenberger steckten nicht auf und kamen auch zu Chancen, einmal war die Latte im Weg, ein anderes Mal versprang der Ball oder der letzte Pass kam zu spät. Die Delitzscher kannten den Platz und nutzten ihre Chancen besser, sodass der Zwischenstand 3:0 war. Vor der Pause gelang nach guter Vorarbeit von S. Eggers, M. Pomplitz der 1:3 Anschlusstreffer. Nach der Pause hatte man etwas Probleme ins Spiel zukommen und man fing sich das 1:4 ein. Allerdings gaben die Schenkenberger nicht auf und beim Gastgeber lies die Konzentration nach. So gelang B. Sackwitz nach Flanke von Ch. Gierth das 2:4. Nun kam es vermehrt zu Kontern der Schenkenberger aber man konnte diese nicht gut genug ausspielen. Bei einem dieser Konter wurde B. Sackwitz im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte M. Pomplitz zum 3:4 Endstand. Am Ende konnte man mit diesem Ergebnis gut Leben und muss in den kommenden Trainingswochen noch am Feinschliff arbeiten.
(Ma.Po.)